Wirtschaftsstandort Verbandsgemeinde Selters

- beste Aussichten auch für Ihr Unternehmen -

 

Die Verbandsgemeinde Selters (Westerwaldkreis) liegt im nördlichen Rheinland-Pfalz nahe der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen in der Mitte der Ballungsräume Köln (Rhein-Ruhr) und Frankfurt (Rhein-Main). Über die nahe gelegenen Anschlussstellen der Bundesauto-bahn 3 (AS 37–Dierdorf und AS 38–Ransbach-Baumbach) gelangt man in jeweils etwa einer Autostunde nach Köln bzw. Frankfurt. Den Raum Koblenz/Neuwied erreicht man in ca. 30 Autominuten. Durch den neuen ICE-Bahnhof in Montabaur (ca. 15 Autominuten) ist die Ver-bandsgemeinde Selters im Hochgeschwindigkeitstempo mit den Wirtschaftszentren in Deutschland und Europa verbunden und die internationalen Airports Frankfurt (FRA) und Köln/Bonn (CGN) sind per ICE ab Montabaur in weniger als 30 Minuten zu erreichen.

Die besonders verkehrsgünstige Lage zur Autobahn Köln-Frankfurt und zum ICE-Bahnhof Montabaur bietet Standortvorteile für die Wirtschaft. Gut ausgebaute Landes- und Kreisstraßen sind an das regionale und überregionale Verkehrsnetz angeschlossen. Leistungsstarke mittelständische Betriebe der Bereiche Maschinenbau, Holz- und Kunststoffverarbeitung, der Textil-, Leder- und Freizeitindustrie sowie der Basalt-, Quarzit- und Trachytabbau kennzeichnen neben dynamischen Handwerks- und Gewerbebetrieben im wesentlichen die Wirtschaftsstruktur des Raumes.