Vorkaufsrecht

Der jeweiligen Ortsgemeinde steht in bestimmten Fällen ein gesetzliches Vorkaufsrecht beim Verkauf von Grundstücken zu. Daher leitet der Notar unserer Verwaltung eine Kopie jedes beurkundeten Grundstückskaufvertrages zu. 
Unsere Verwaltung prüft nachfolgend das Bestehen eines Vorkaufsrechts und beteiligt die betroffene Ortsgemeinde. Die Gebühr für die entsprechende Bescheinigung in Höhe von 15 Euro, die wir dem Notar zusenden, wird in der Regel beim Grundstückskäufer angefordert.