Bekanntmachung der Ortsgemeinde Rückeroth

Bauleitplanung der Ortsgemeinde Rückeroth  

Aufstellung des Bebauungsplans „Photovoltaikanlage Imikaul“

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Bekanntmachung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB 

Der Ortsgemeinderat Rückeroth hat in seiner Sitzung am 19. Dezember 2018 beschlossen, einen Bebauungsplan „Photovoltaikanlage Imikaul“ aufzustellen. Mit der Aufstellung dieses Bebauungsplans sollen die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen zur Errichtung und zum Betrieb einer Freiflächen-Photovoltaikanlage im Bereich des früheren Abbaugebietes „Imikaul“ geschaffen werden. Der geplante Geltungsbereich soll das Flurstück 4/1 in Flur 2 mit einer Fläche von 13.368 m² umfassen und liegt unmittelbar an der Gemarkungsgrenze zu Herschbach. Da es sich um ein ehemaliges Abbaugebiet (die sog. „Imikaul“) handelt, bestehen vorliegend Ansprüche auf eine Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG); daher ist ein wirtschaftlicher Betrieb einer Photovoltaikanlage in diesem Bereich sichergestellt. Der Abstand zu den bebauten Ortslagen von Rückeroth und Herschbach beträgt jeweils ca. 250 Meter.

Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB in Verbindung mit § 27 der Gemeindeordnung (GemO) für Rheinland-Pfalz ortsüblich bekannt gemacht. Als Anlage ist ein Kartenausschnitt mit Luftbildkarte und Kennzeichnung des geplanten Geltungsbereichs abgedruckt.

Gemäß § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich zu unterrichten; ihr ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung zu geben. Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit im Sinne dieser Vorschrift.

Zu diesem Zweck können der Entwurf des Bebauungsplans „Photovoltaikanlage Imikaul“ mit dem Entwurf der textlichen Festsetzungen in der Zeit vom 15. März bis einschließlich 15. April 2019 in der Verbandsgemeindeverwaltung Selters, Am Saynbach 5-7, 56242 Selters, Zimmer 113, montags und dienstags von 8.00 Uhr - 16.00 Uhr, mittwochs von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, donnerstags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr von jedermann eingesehen werden und Fragen hierzu gestellt werden. Anregungen zu dem Bebauungsplanentwurf können bis einschließlich 15. April 2019 schriftlich oder zur Niederschrift bei der Verbandsgemeindeverwaltung Selters vorgebracht werden.

Der Inhalt dieser Bekanntmachung und die öffentlich ausliegenden Unterlagen werden zusätzlich im Internet unter www.vg-selters.de/rathaus/presse-bekanntmachungen/ eingestellt und über das zentrale Internetportal des Landes Rheinland-Pfalz unter http://www.geoportal.rlp.de/portal/karten.html?WMC=20937 zugänglich gemacht.

 

Rückeroth, 01.03.2019                                                                                                                  

 

Ortsgemeinde Rückeroth

 

 

Olaf Schmidt

 

Ortsbürgermeister 

Download
2019-02-25 Planurkunde Vorentwurf 297-18
Adobe Acrobat Dokument 600.6 KB
Download
2019-02-25 Plan DIN A3 Vorentwurf 297-18
Adobe Acrobat Dokument 299.3 KB
Download
2019.03.05 Textteil Vorverfahren 297-18.
Adobe Acrobat Dokument 4.9 MB
Download
Artenschutz-Vorprüfung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB