-A- Blaulicht-Erlebnistag in Herschbach/UWW macht Kindern Spaß

Kinder lernen an neun Stationen Spannendes über die Feuerwehr und das Rote Kreuz

Lebendig ging es beim dritten gemeinsamen Blaulicht-Erlebnistag der Verbandsgemeinde Selters in Herschbach zu. 36 Kinder eroberten das Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Herschbach mit insgesamt neun interessanten Stationen.  

Es gab für die teilnehmenden Kinder von 6 bis 11 Jahren spielerisch viel zu entdecken.  Von der Suche von Menschen mit der Wärmebildkamera in einem dunklen Raum über eine Schlauchbootfahrt auf dem Waagweiher gab es vielfältigste Aktivitäten.  

Spannend war auch das Funken und die Informationsweitergabe sowie einen richtigen Rettungswagen zu erkunden.

Auch die lebenspraktische Vermittlung von Erste Hilfe Kenntnissen stand auf dem Programm.  

Damit machte diese Ferienaktion nicht nur viel Spaß.  Die Blaulicht-Kids lernten an diesem Tag auch praktisches Wissen zum Verhalten bei kleinen und größeren Unfällen.

 

Bei sommerlichen Temperaturen durfte natürlich eine versehentliche Abkühlung beim Zielspritzen nicht fehlen.

Zum Abschluss wurden die Kinder mit Urkunden und kleinen Aufmerksamkeiten belohnt und konnten dann live erleben, was passiert, wenn man versucht, brennendes Fett in einer Pfanne mit Wasser zu löschen. Eine riesige Stichflamme war das Resultat. Eine weitere lebenspraktische Erkenntnis dieses Tages nie brennendes Fett mit Wasser zu löschen.

Danach traten die Kinder müde, aber glücklich, und manchmal auch noch etwas nass ihren Heimweg an.

 

Hinter der in Kooperation mit der freiwilligen Feuerwehr Herschbach und den beiden Rotkreuz-Ortsvereinen Herschbach und Selters veranstalteten Sommerferienaktion steckt die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Selters.  Seit nunmehr sechs Jahren ist der seit zwei Jahren auch in Kooperation mit dem Deutschen-Roten-Kreuz stattfindende Tag ein großer Erfolg.  

„Wir möchten die Kinder und Jugendlichen motivieren, sich für das soziale Miteinander zu engagieren. Wenn daraus ein Hobby wird, ist es umso besser!“ resümierte Jugendpfleger Olaf Neumann, dem die Kooperation mit den Vereinen und Organisationen in der Verbandsgemeinde Selters am Herzen liegt. Schließlich haben beide ein gemeinsames Ziel: Eine soziale Welt, in der Menschlichkeit und die gemeinsame Hilfe keine Fremdworte sind.

Und was liegt das näher, wie Veranstaltungen gemeinsam durchzuführen.

 

Jugendpfleger Olaf Neumann ist per Mail  olaf.neumann@selters-ww.de oder Telefon 02626/764-77 zu erreichen.  Die Angebote und die Online-Anmeldung der Jugendpflege finden Sie auf der Homepage der Verbandsgemeindeverwaltung Selters www.vg-selters.de über das Jugendpflege-Logo „m² mach mit – jugendlich in der VG Selters“.