-A- Musikalprojekt der Jugendpflege

„Jona – ein Musical von Angst und Hoffnung“ mit Ohrwürmern, Schiffen im Sturm und einem guten Ende - Musical-Sommerferienaktion war ein voller Erfolg 

„Halt. Stopp. Ohne mich!“ sangen die rund 20 musikbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 12 Jahren der diesjährigen Musicalsommerferienaktion der Verbandsgemeinde-Jugendpflege Selters aus voller Kehle. 

Mit fetzigen Songs, gefühlvollen Balladen und eingängigen Spielszenen hatten die Kinder viel Spaß.

Aber nicht nur die Lieder hatten es den Kindern angetan:  In dem einwöchigen Sommerferienprogramm „Kindermusical“ in Selters lernten die teilnehmenden musikbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von 6-12 Jahren in den Workshops „Bühnenbild“ (geleitet von Fabienne Klein und Leon Wolters), „Gesang“ (Petra Dymke als Vertretung für die erkrankte Gabi Eutebach-Karasu) und „Schauspiel“ (Olaf Neumann und Salome Blum) die Welt des Show-Business kennen und konnten reichlich Bühnenluft schnuppern. Und dass die „Bretter, die die Welt bedeuten“ für so manches Nachwuchs-Talent verborgene Stärken zutage förderte, konnten die Kinder bei den Aufführungen des Musicals eindrucksvoll beweisen.  

Eine schöne Woche ging mit den beiden Abschlussvorführungen am Samstag, 7. Juli, im ev. Gemeindehaus in Selters, und am Sonntag, 8. Juli, in der kath. Kirche St. Bonifatius in Selters, mit insgesamt fast 200 begeisterten Besuchern zu Ende. Der donnernde Applaus der Zuschauer hallte den Kindern noch lange in ihren Ohren und Herzen nach. Es war eine Woche voller Lachen und Singen, aber auch eine Woche des gemeinsamen Bastelns, Arbeitens und Lernens. Dabei war beeindruckend zu sehen, wie sehr sich die Kinder in ihren Arbeitsgruppen, aber auch darüber hinaus, engagiert und mit ihren Ideen eingebracht haben.  Gefallen hat die Aktion den jungen Akteuren sichtlich: Die strahlenden Gesichter sprachen Bände. Und im Hinausgehen pfiff oder sang noch so manches Kind eines der eingängigen Musical-Lieder vor sich hin.

Geleitet wurde die Musical-Sommerferienaktion von VG-Jugendpfleger Olaf Neumann in Kooperation mit Petra Dymke. Kooperationspartner waren die ev. Kirchengemeinde Selters und die kath. Pfarrei St. Anna, Herschbach.