Die eigenen Grenzen erfahren - Power-Adventure-Weekend nur für Jungs

Jungenfreizeit der Jugendpflege der VG Selters und dem Haus der Jugend Montabaur e.V. vom 20. bis 22. April 2018

Kennenlernen, abenteuerliche Erkundungen, Grillen, die eigenen Grenzen erfahren, aber auch “es sich gut gehen lassen“ waren an diesen Tagen angesagt. Ein spannendes Wochenende erlebten die Jungs zwischen 12 und 16 Jahren aus den Verbandsgemeinden Selters und Montabaur mit Förderung der Kreisjugendpflege Montabaur. Begleitet wurden sie von Roman Blaser (Haus der Jugend Montabaur e.V.) und Jugendpfleger Olaf Neumann (Verbandsgemeinde Selters).  

Ein dreitägiger Aufenthalt mit dem Besuch eines Kletterwaldes war genau das richtige Angebot für die Jugendlichen. Bei allem war der Teamgedanke und das Herausfinden der eigenen Grenzen wichtig.  

 

Bereits am ersten Abend beim gemeinsamen Kennenlernen und Grillen stand dies im Vordergrund. Unser Domizil war das Schullandheim in Norken bei Bad Marienberg. Besonders abenteuerlich wurde der zweite Tag im Kletterwald Bad Marienberg. Nach einer umfassenden Einführung in die Sicherungstechnik und den Herausforderungen der verschiedenen Parcours konnten die Jungs die einzelnen Etappen erkunden. Diese reichten vom einfachen Parcours bis zur schwierigen „Eiger-Nordwand“, die den einen oder anderen Jugendlichen durchaus an seine Grenzen brachte! Nach überwundenen Schwierigkeiten war bis zum Abend „chillen“ und „Spaß haben“ im Erlebnisbad Bad Marienberg angesagt.

 

Am Ende waren wir uns alle einig: Das Wochenende war klasse. „Diese Jungenaktion hat uns viel Spaß gemacht und muss im nächsten Jahr unbedingt wiederholt werden“. Darin waren sich Olaf Neumann, der dieses Angebot zusammen mit Roman Blaser vom Haus der Jugend organisiert hat, und die Jugendlichen einig.