-A- Marienrachdorfer Baugebiet „Im Birngarten“ wird erweitert

Die gemeinsame Baumaßnahme zur Erschließung des 3. Bauabschnittes im Neubaugebiet „In dem Birngarten“ der Ortsgemeinde Marienrachdorf (Straßenbau) und den Verbandsgemeindewerken Selters (Kanal- und Wasserleitungen) hat begonnen. 

Zurzeit werden die Kanalbau-Arbeiten durchgeführt, danach erfolgt die Verlegung der Versorgungsleitungen (Wasser-/Gasleitungen, Stromversorgung sowie Breitband-verkabelung). Nach dem geltenden Bebauungsplan soll die Erschließung aller Bauplätze im Trennsystem erfolgen. Gleichzeitig wird bei der aktuellen Ausführung eine zentrale Regenrückhalte- und Versickerungsanlage auf einem an die „Bachstraße“ angrenzenden Grundstück realisiert. Zuletzt wird der Fahrbahnaufbau als Baustraße hergestellt. 

 

Insgesamt werden ca. 180 m Schmutzwasserleitungen, 200 m Regenwasserleitungen und 210 m duktile Wasserleitungsrohre DN 150 verlegt. 

Die Baukosten für die Neuverlegung der Ver- und Entsorgungsleitungen belaufen sich auf ca. 410.000,00 €, die Straßenbaukosten betragen rund 100.000,00 €. 

Mit den Bauarbeiten wurde die Firma Jungbluth aus Großmaischeid beauftragt. Durch die detaillierte Planung und Arbeitsvorbereitung der Baufirma wurde bislang ein reibungsloser Bauablauf gewährleistet. 

Die Fertigstellung der Erschließungsmaßnahme ist für Juli dieses Jahres geplant. 

 

Ortsbürgermeister Dieter Klöckner berichtet zudem, dass bereits alle Bauplätze verkauft sind und freut sich, dass bald 11 „Bauherren in spe“ im Neubaugebiet "In dem Birngarten (3. Bauabschnitt) ihr Zuhause finden.