-A- Bekanntmachung der Ortsgemeinde Wölferlingen

Unterrichtung über die Sitzung des Gemeinderates Wölferlingen am 10.08.2017

 

Im vorangestellten nichtöffentlichen Sitzungsteil (TOP 1 bis 4) wurde über Auftragsvergaben informiert sowie Grundstücks- und Vertragsangelegenheiten behandelt.

 

 

5. LIFE-Antrag „Westerwälder Seenplatte“

Der Gemeinderat schließt sich folgendem Beschluss des Verbandsgemeinderates vom 01.08.2017 an (Grund dafür sind mangelnde Informationen zur Sachlage):

 

„1. Der Verbandsgemeinderat ist sich der überregionalen Bedeutung der „Westerwälder Seenplatte“ als naturschutzfachliches Rückzugsgebiet für seltene Tier- und Pflanzenarten bewusst.

Die landesweite Relevanz als Naherholungsgebiet und touristische Attraktion mit Badewasserqualität gilt es auch für die Zukunft im Einklang mit Natur- und Vogelschutzgebiet als „Natura-2000“ und „FFH-Gebiet“ zu erhalten.

 

2. Dies vorangestellt, sieht sich der Verbandsgemeinderat zum jetzigen Zeitpunkt dennoch außerstande, sich zum Projektpartner für einen LIFE-Förderantrag zu erklären. Die Gespräche zu einem möglichen Eigentumsübergang wurden ausschließlich durch Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz mit dem Fürstenhaus geführt. Dem Verbandsgemeinderat liegen bis zum heutigen Tage weder Gesprächsergebnisse, noch belastbare Zahlen und Fakten vor.

 

3. Der zeitliche Druck, der durch die LIFE-Antragstellung bis Ende September 2017 entsteht, kann nicht zu einer übereilten Entscheidung führen, die die Verbandsgemeinde selbst und die Gemeinden des „Entwicklungsverbandes Westerwälder Seenplatte“ über Jahrzehnte finanziell belasten wird und mit heute unkalkulierbaren Folgekosten verbunden ist.

Wir stehen dem Prozess weiter offen gegenüber und werden uns erneut mit der Thematik beschäftigen, wenn uns belastbare und nachvollziehbare Fakten und Daten vorliegen.

 

4. Das Land Rheinland-Pfalz wird aufgefordert, sich der immer wieder titulierten überregionalen Bedeutung der „Westerwälder Seenplatte“ zu stellen und selbst Verantwortung als Mit- oder Eigentümer zu übernehmen.“

 

 

6. Brückenuntersuchung

Es wurde beschlossen, den Auftrag für die Prüfung der Brückenbauwerke an den TÜV Rheinland zu vergeben.

 

 

7. Unterhaltungsmaßnahme Friedhof

Der Gemeinderat beauftragt die Verbandsgemeindeverwaltung Selters, die Baumaßnahme beschränkt auszuschreiben. 

Zusätzlich beschließt der Rat, den unteren Teil des Friedhofes als weiteres Los bzw. als Option hinzuzunehmen.

 

 

8. Verschiedenes

Es wurde über folgende örtliche Angelegenheiten informiert:

- Neues Tor Hallenhof

- Straßenreparatur/Erneuerung

- Reparaturen Grillhütte

- Gemeinde Traktor

- Winterdienst.

 

 

 

 

Verbandsgemeindeverwaltung 56242 Selters

 

Verbandsgemeinde Selters

Am Saynbach 5-7

56242 Selters / Westerwald

Telefon: (02626) 764-0

Fax: (02626) 764-20

E-Mail: info@selters-ww.de

 

Kontaktformular

Volltextsuche

 

Öffnungszeiten:

 

Montag - Dienstag

08.00 - 16.00 Uhr

 

Mittwoch

08.00 - 12.00 Uhr

 

Donnerstag

08.00 - 18.00 Uhr

 

Freitag

08.00 - 12.00 Uhr