Mo

22

Aug

2016

-A- Der Langeweile keine Chance

Kinder und Jugendliche aus den Verbandsgemeinden Selters und Westerburg verbrachten spannende und lehrreiche Tage in der dritten Ferienwoche bei der SOFA ‚Abenteuer Sommer‘, der Kanutour ‚Drei in einem Boot‘ sowie dem Rotkreuz-Erlebnistag

Ferien zu Hause müssen nicht langweilig sein!

 Drei Tage lang waren über dreißig Jugendliche und Kinder aus Selters und Westerburg gemeinsam unterwegs.  Die Angebote wurden zur Freude von Bürgermeister Klaus Müller wieder von vielen Kindern und Jugendlichen besucht.

 

Die Welt unserer Tiere gab es am ersten Tag im Wild- und Freizeitpark Klotten zu erkunden.  Neben Schafen und Wildtieren gab es Adler und Geier in einer Falknerei zu bestaunen. Nach diesem Rundgang standen die Publikumsmagneten des Freizeitparks auf dem Programm. Die rasante Achterbahn wurde ausgiebig genutzt - und wer nass werden wollte, fuhr einige Runden mit der Wildwasserbahn.

 

 

In die Welt des Tertiärs tauchten die Teilnehmer am zweiten Tag im Stöffel- Park ein. Stephanie Funk vom Stöffel-Park erzählte einiges von der Entstehung des Basalts und seiner Weiterverarbeitung. Sie berichtete auch von der Entstehung von Maarseen.  Die anschließende Suche nach versteinerten Tierabdrücken an der Fossilienlagerstätte machte allen viel Spaß.  Zu Mittag wurde der Grill angeheizt und anschließend gestalteten die Kinder ein Bild aus Naturmaterialien, welches sie stolz mit nach Hause nahmen. 

Die Tage voller Spannung, Spaß und Aktivitäten vergingen für die Kinder wie im Flug. Neue Freundschaften wurden geschlossen, alte gepflegt. 

 

 

Am Freitag stand die Kanutour ‚Drei in einem Boot‘ auf dem Programm.  Gemeinsam starteten die Jugendlichen aus der Verbandsgemeinde Selters und Westerburg in den Kanus in Weilburg.  Der erste aufregende Höhepunkt war der Schiffstunnel und die anschließende Schleuse in Weilburg.  Pausiert wurde auf der 12 Kilometer langen Strecke auf dem Campingplatz Gräfeneck.  Geschafft, aber zufrieden, endete die in Kooperation mit der Kreisjugendpflege durchgeführte Tagesfahrt in Aumenau.  Übrigens: Es ‚ging niemand baden‘, der es nicht wollte!

 

 

Am letzten Tag konnten die teilnehmenden Kinder beim Rotkreuz-Erlebnistag einen Rettungswagen von innen erkunden und lernen was bei Verletzungen zu tun ist.  Besonders das Anlegen von Verbänden und Pflastern hat allen viel Spaß gemacht.  Interessant war zu erfahren, wie ein Notruf richtig abgesetzt wird. 

 

Jugendpfleger Olaf Neumann freute sich besonders darüber, dass inzwischen nicht nur die regelmäßigen Angebote, sondern auch die Sommerferienaktionen von Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien besucht werden. 

 

 

Weitere Informationen zu dem Angeboten der Jugendpflege erhalten sie bei dem Jugendpfleger Olaf Neumann per Mail-Adresse olaf.neumann@selters-ww.de und unter der Telefonnummer 02626 / 764-77.

 

Verbandsgemeinde Selters

Am Saynbach 5-7

56242 Selters / Westerwald

Telefon: (02626) 764-0

Fax: (02626) 764-20

E-Mail: info@selters-ww.de

 

Kontaktformular

Volltextsuche

 

Öffnungszeiten:

 

Montag - Dienstag

08.00 - 16.00 Uhr

 

Mittwoch

08.00 - 12.00 Uhr

 

Donnerstag

08.00 - 18.00 Uhr

 

Freitag

08.00 - 12.00 Uhr