-A- Industriegebiet Grießing

Aufstellung des Bebauungsplans „Industriegebiet Grießing“ der Stadt Selters 

- Frühzeitige Beteiligung der Behörden gemäß § 4 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

- Abstimmung der Bauleitpläne benachbarter Gemeinden gemäß § 2 Abs. 2 BauGB

- Abfrage landesplanerischer sowie raumordnerischer Belange im Hinblick auf die             Abgabe einer landesplanerischen Stellungnahme durch die untere                                       Landesplanungsbehörde gemäß § 20 Landesplanungsgesetz


Folgende Unterlagen werden zur Verfügung gestellt:

1. Bebauungsplanentwurf „Industriegebiet Grießing“ (Stand: 17.06.2015)

2. Entwurf der Textfestsetzungen (Stand: Juni 2015)

3. Entwurf der Begründung (Stand: Juni 2015)

4. a) Landespflegersicher Planungsbeitrag (Stand: Januar 2015)

    b) Bestandsplan zum landespflegersichen Planungsbeitrag (Stand: Januar 2015)

5. Kurzbericht der Fauna-Untersuchungen (Stand: Juni 2015)

6. Schalltechnische Untersuchung des Ingenieurbüros Pies (Stand: 27.04.2015)


BPE4-1_Selters-Griessing_1-BPlanEntwurf.
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
BPE4-1_Selters-Griessing_2-Textfestsetzu
Adobe Acrobat Dokument 186.9 KB
BPE4-1_Selters-Griessing_3-Begruendung.p
Adobe Acrobat Dokument 595.0 KB
BPE4-1_Selters-Griessing_4a-LPfPb.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
BPE4-1_Selters-Griessing_4b-LPfPb-Bestan
Adobe Acrobat Dokument 5.7 MB
BPE4-1_Selters-Griessing_5-KuBeFaunaUnt.
Adobe Acrobat Dokument 66.9 KB
BPE4-1_Selters-Griessing_6-SchalltechnUn
Adobe Acrobat Dokument 9.0 MB


Der Stadtrat Selters hat beschlossen, für den Bereich „Grießing“ einen Bebauungsplan aufzustellen, um die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für die Bodenordnung und die nachfolgende Erschließung eines Industrie- und/oder Gewerbegebietes zu schaffen. Die Stadt hat hierzu das Ingenieurbüro Dr. Siekmann mit den städtebaulich, technisch sowie naturschutzfach erforderlichen Planungsleistungen und das Ingenieurbüro Pies mit der Erstellung einer schalltechnischen Untersuchung beauftragt.

Zwischenzeitlich liegen ein erster Bebauungsplanentwurf, der landespflegerische Planungsbeitrag sowie eine artenschutzrechtliche Voruntersuchung und eine schalltechnische Untersuchung vor. 

Auf dieser Grundlage erfolgt derzeit die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (1) BauGB; auf die ortsübliche Bekanntmachung im Mitteilungsblatt am 11.06.2015 und auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Selters wird verwiesen. 

 

- Parallel hierzu erfolgt die frühzeitige Beteiligung der Behörden gemäß § 4 (1) BauGB. Die beteiligten Stellen wurden mit Schreiben vom 29.06.2015 um Stellungnahme bis einschließlich 04.09.2015 gebeten und hierbei insbesondere zur Äußerung auch im Hinblick auf den erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 aufgefordert.

 

- Hinsichtlich des interkommunalen Abstimmungsgebotes gemäß § 2 (2) BauGB wurden die Ortsgemeinde Nordhofen sowie die benachbarten Verbandsgemeinden gesondert hingewiesen, eigene, durch die Aufstellung des Bebauungsplans „Industriegebiet Grießing“ möglicherweise betroffenen Planungsabsichten bzw. Belange darzulegen.

 

- Der Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Selters soll umfassend fortgeschrieben werden (5. Novellierung). Der Grundsatzbeschluss hierzu soll – auf einstimmige Beschlussempfehlung des Hauptausschusses der Verbandsgemeinde – vom Verbandsgemeinderat in der Sitzung am 07.07.2015 gefasst werden. Das insoweit erforderliche Verfahren nach § 3 (1) und § 4(1) BauGB wird daher erst gegen Ende 2015 eingeleitet werden können und die Beantragung einer landesplanerischen Stellungnahme nach § 20 Landesplanungsgesetz kann dementsprechend erst im Jahr 2016 erfolgen. 

Daher werden alle beteiligten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie die Nachbargemeinden gebeten, landesplanerischer sowie raumordnerischer Belange – bezogen auf die Aufstellung des Bebauungsplans „Industriegebiet Grießing“ – mitzuteilen. 

Die Stellungnahme der beteiligten Stellen sollen nachfolgend der unteren Landesplanungsbehörde zur Abgabe einer landesplanerischen Stellungnahme vorgelegt werden. 

 

Bei technischen Problemen – hinsichtlich des Downloads der Dateien – sowie für Rückfragen zum Bebauungsplanverfahren, etc. wenden Sie sich bitte an Herrn Michael Müller bei der Verbandsgemeindeverwaltung Selters (oder dessen Vertreter) unter Telefon 02626/764-38 bzw. Email-Adresse michael.mueller@selters-ww.de.

Verbandsgemeinde Selters

Am Saynbach 5-7

56242 Selters / Westerwald

Telefon: (02626) 764-0

Fax: (02626) 764-20

E-Mail: info@selters-ww.de

 

Kontaktformular

Volltextsuche

 

Öffnungszeiten:

 

Montag - Dienstag

08.00 - 16.00 Uhr

 

Mittwoch

08.00 - 12.00 Uhr

 

Donnerstag

08.00 - 18.00 Uhr

 

Freitag

08.00 - 12.00 Uhr